Erfolg durch Weiterbildung

an Ihrer vhs Weiden-Neustadt

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte beachten Sie die Allgemeinen Teilnahme– und Geschäftsbedingungen

1. Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung und der Annahme durch die zrb gGmbH zustande. Anmeldungen sind verbindlich und Voraussetzung für die Teilnahme. Sie verpflichten auch zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Teilnehmer unter 18 Jahren bedürfen der vorhergehenden schriftlichen Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.

2. Zahlungsmodalitäten
Die Teilnahmegebühr wird mit der Entgegennahme der Anmeldung zur Zahlung fällig. Bei Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren wird der Teilnehmerin, dem Teilnehmer die Fälligkeit (der Abbuchungstag) per Vorabinformation (Pre-Notification), spätestens fünf Kalendertage vor Fälligkeitstermin, schriftlich mitgeteilt.

3. Leistungsumfang
Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus der Veranstaltungsbeschreibung des Semesterprogramms oder anderen Veröffentlichungen der zrb gGmbH. Keine Lehrkraft ist berechtigt, die Vertragsbedingungen zu ändern oder im Namen der zrb gGmbH irgendwelche Zusagen abzugeben. Änderungen jeglicher Art bedürfen der Schriftform.

4. Rücktrittsrecht

§  Die zrb gGmbH kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestzahl von Teilnehmern nicht erreicht wird, bei Ausfall eines Kursleiters oder anderer von ihr nicht zu vertretender Gründe.

§  Der Teilnehmer/die Teilnehmerin kann durch schriftliche Erklärung zurücktreten, die spätestens zehn Werktage vor dem ersten Veranstaltungstermin bei der zrb gGmbH eingegangen sein muss. Wird in der Kursausschreibung eine längere Rücktrittsfrist genannt, gilt diese (v.a. bei Studienreisen, Zertifikatsprüfungen).

§  Nach Ablauf der 10-Tagesfrist bzw. nach Kursbeginn ist eine ärztliche Bescheinigung erforderlich. In diesem Fall wird eine Stornogebühr in Höhe von 20 % der Kursgebühr sowie die anteilige Gebühr für bereits besuchte und verstrichene Kurstermine bis zum Eingang des Attestes bei uns erhoben. Bescheinigungen nach Kursende werden nicht mehr berücksichtigt.


5. Urheberschutz
Fotografieren und audiovisuelle Mitschnitte sind in den Veranstaltungen nicht gestattet. Ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung der zrb gGmbH nicht vervielfältigt werden

6. Haftung
Die Haftung der zrb gGmbH für Schäden jedweder Art, soweit  es sich nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen der zrb gGmbH Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.
Bei Verlust oder Diebstahl übernimmt die zrb gGmbH keine Haftung.

7. Sonstiges
Alle früheren Geschäftsbedingungen verlieren ihre Gültigkeit. Mündliche Nebenabreden sind  nicht getroffen. Bitte beachten Sie die jeweilige Hausordnung in den Veranstaltungsräumen.

Stand: 21.01.2016